Theo, der fröhliche Zauberklecks, stärkt mit seinen innovativen Spiel-, Lern- und Kreativangeboten kleine Köpfe. Unter der Überschrift „Die Erde mein Zuhause“ ermuntert er Kinder, unseren Planeten zu entdecken. Mit seiner Fantasie bringt Theo Farbe ins Alltagsgrau und kann die Welt „AUFBUNTERN“.

Kontakt aufnehmen

Die Erde mein Zuhause

Auch wenn Theo ein Tintenklecks ist und damit aus der alten Kommunikationsform des Schreibens mit Tinte auf Papier hervorging, ist er dank seiner magischen Kräfte modern genug, die neuen elektronischen Medien zu nutzen. Mit Hilfe des Internets bringt er Kindern den Gedanken, sich gemeinsam für unseren Planeten verantwortlich zu fühlen, näher. Insbesondere Grundschülern bietet sein Programm „Die Erde mein Zuhause“ die Möglichkeit, sich während gemeinsamer Unterrichtsstunden über Kontinente hinweg auszutauschen und global zu vernetzen. Im Ergebnis entsteht eine Weltkarte, auf der die Klassen ihre Porträts einstellen. Mit einem Klick erfahren die Kinder so, wie ihre Freunde in anderen Ländern leben, lernen und spielen.

Mehr erfahren

Unsere Projekte

Die Erde mein Zuhause

"Die Erde mein Zuhause" ist ein Bildungsmodul, das den Unterricht vorrangig der Klassenstufen 2 bis 4 ergänzt und Schüler auf ihr Leben im digitalen, globalen Wandel einstellt ...

Mehr erfahren

Lernkonferenz 2016 "Wasser"

Der Schutz des Wassers ist eine globale Herausforderung. Kinder müssen in naher Zukunft Entscheidungen treffen, die sich auf das Leben auf unserem Planeten auswirken ...

Mehr erfahren

Lernkonferenz 2017 "Mobilität"

Im Rahmen des Bildungsmoduls „Die Erde mein Zuhause“ begegneten sich auch im Schuljahr 2016/17 Grundschüler aus Deutschland mit Gleichaltrigen ...

Mehr erfahren

Brücke der Herzen

Das Theo-Team initiierte gemeinsam mit dem Berliner Bezirksamt Treptow-Köpenick die „Brücke der Herzen“. Sie rückt die Frage „wie kinderfreundlich ist unsere Gesellschaft?“ in den Fokus ...

Mehr erfahren

Theo's Blaues Herz

Kinder ehren mit Theo's Blauem Herz Preisträger, die Werte für das gesellschaftliche Zusammenleben vermitteln. Deren Namen werden auf der Brücke der Herzen eingelassen ...

Mehr erfahren

The Wall Project

Ein Zeichen setzen für eine gemeinsame Zukunft. Im Rahmen des Lernprogramms gestalten Kinder und Künstler verschiedener Länder Originalteile der Berliner Mauer ...

Mehr erfahren

Weltspielplatz

2013 wird in unmittelbarer Nähe zur Brücke der Herzen ein Weltspielplatz eröffnet. Er verbindet Kontinente und Ozeane und bietet Kindern die Chance, die Erde spielerisch zu bereisen ...

Mehr erfahren

Pressemeldungen und Zitate

Einen eher ungewöhnlichen Schultag erlebten Kinder der 4b und der 6b der Sophie-Brahe-Schule im Park Center Treptow. Von hier lernen sie per Skype Verbindung aufnehmen zu Kindern in anderen Ländern, lernen wie diese ihren Alltag verbringen, welche Hobbys sie haben oder womit sie sich in ihrer Freizeit beschäftigen.

Kiek mal

Kiss-Star feiert wie große Kinder: Auf der Bühne gibt es den bösen Dämon. Doch privat ist Kiss-Star Gene Simmons (65) ganz handsam, hat ein großes Herz für Kinder.

Gene Simmons

"Der magische Tintenklecks ist für uns eine permanente kreative Herausforderung" Silvia Hahnisch, die Erfinderin von Theo Tintenklecks und Geschäftsführerin der Theo Medien GmbH.

Diplomatisches Magazin

Kinder lernen weltweit gemeinsam. Als Reiseleiter fungiert Theo, ein Zauberklecks, der die Welt „aufbuntert“. Via Bildtelefonie treffen sich Schüler aus Albanien, Brasilien, Russland, Taiwan, die Ukraine, den USA etc. mit deutschen Kindern zu gemeinsamen Unterrichtsstunden.

Sylvia Hahnisch Erfinderin von Theo

Ein von Kindern bemaltes Originalsegment der Berliner Mauer ging am Freitag in der Grundschule Niederheide in Hohen Neudorf auf Weltreise. Es wurde im Zuge eines globalen Lernprogramms für Grundschüler zu einer Partnerschule in Brasilien gebracht

Märkische Allgemeine

Engagiert miteinander und füreinander: Bei einem Gala-Abend im Schönefelder Holiday-Inn-Hotel ist am Samstagabend wieder der
Take-off-Award verliehen worden. Mit der Auszeichnung wird besonderes soziales Engagement in den Ländern Brandenburg und Berlin gewürdigt.

Märkische Allgemeine

Zum Greifen nah: Berliner Schüler habem mit russichen Kindern Unterricht - über 2.700 Kilometer hinweg.

Berliner Morgenpost

Globale Lernkonferenz 2017 "Mobilität"

Mobilität erlebt gegenwärtig eine historische Zäsur. Mobil zu sein bedeutet Freiheit, Unabhängigkeit, Wohlstand, Individualität und Selbstbestimmung. Sie impliziert Begriffe wie Nachhaltigkeit, neue Energie- und Antriebsformen, vernetzte Städte, Carsharing – intelligente Personenbeförderungssysteme, virtuelle Unternehmen, mobiles Arbeiten. Die Welt des 21. Jahrhunderts ist nicht nur durch wachsenden Mobilitätsbedarf gekennzeichnet, sondern durch eine Vielfalt von Mobilitätsformen. Mit unserer dreitägigen Lernkonferenz geben wir ein Beispiel, wie wir Kinder bereits in den ersten Schuljahren auf ihr Leben im digitalen, globalen Wandel einstellen können.

Mehr erfahren