Informationen für Partner und Förderer

Liebe Blauträumer,

gestatten Sie mir diese Anrede, aber längst fühlen wir uns nicht mehr nur in einem Dorf, einer Stadt, einem Land sondern auf unserem Blauen Planeten heimisch. Mit Zauberklecks Theo „buntern“ wir seit vielen Jahren die Welt auf und helfen Kindern, die Erde als gleichberechtigtes Zuhause aller Menschen zu entdecken. Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit müssen wir uns mit einem Informationsüberangebot auseinandersetzen. Unter diesen Bedingungen zu unterrichten ist für unsere Lehrer und Erzieher eine große Herausforderung. In Unternehmen wird zunehmend bemängelt, dass Schulabgänger nicht ausreichend für eine Ausbildung bzw. den Berufsalltag ausgerüstet sind. Vielleicht kennen Sie selbst diese Situation.

  • Fremdsprachen und kulturelle Intelligenz sind Voraussetzung für einen Platz in einem internationalen Team.
  • Moderne Technologien vernetzen Mitarbeiter über Ländergrenzen hinweg.
  • Man verständigt sich auf virtuellen Meetings.
  • Mobiler Datenzugriff und Clouddienste bestimmen die globale Zusammenarbeit.

Für unsere Kinder bedeutet das von Anfang an, den Umgang mit sozialen Netzwerken zu trainieren, Vor- und Nachteile digitaler Medien zu erfassen, Länder und Kulturen kennenzulernen und Fremdsprachen anzuwenden.

Die Bereitschaft für ein lebenslanges Lernen ist die Basis für Erfolg. Derzeit wird im Unterricht vorrangig Informationswissen vermittelt. Das gibt es überreichlich im Internet. Seit drei Jahren führen wir das Bildungsmodul „Die Erde mein Zuhause“ in ausgewählten Schulen ein und geben ein Beispiel, wie wir Kinder bereits in den ersten Schuljahren auf ihr Leben im digitalen, globalen Wandel einstellen können. Anstatt kleine Köpfe mit Informationen vollzustopfen, fördern wir Kompetenzen im Rahmen einer Ermöglichungsdidaktik, stärken Wertevorstellungen, Urteils- und Handlungsfähigkeit.

Unter der Überschrift „mobil in die Zukunft“ bereiten wir nach „Wasser ist Menschenrecht“ derzeit die zweite Lernkonferenz und damit ein neues Thema komplex auf. Danach rücken wir mit „bunt und gesund“ die Ernährung in den Mittelpunkt. Lehrer bestätigen uns immer wieder, dass ihnen die entstehenden Unterrichtseinheiten, Lehr- und Anschauungsmaterialien bei der Stoffvermittlung helfen und dass die Kinder mit „ihrem“ Theo freudig auf Entdeckungsreise gehen und selbstständig nach Antworten suchen. Bitte blauträumen Sie mit uns, wir brauchen Ihre Ideen und Ihr Networking, um mit einer breiten Öffentlichkeit nachzudenken, wie wir unseren Kindern bestmögliche Bildungschancen bieten.

Ihr Team von MyTheo