Globale Lernkonferenz 2016 "Wasser"

Globale Lernkonferenz zum Thema "Wasser"

Unsere Nachrichten sind vollgepumpt mit Meldungen über Dürre, Durst, vertrocknete und überschwemmte Ackerflächen, Piraterie, Tsunami, Taifun, Ölkatastrophe und, und, und ... niemand kann sich dem entziehen. Der Schutz des Wassers ist eine der wichtigsten globalen Herausforderungen unserer Zeit. Unsere Kinder müssen in naher Zukunft Entscheidungen treffen, die sich maßgeblich auf das Leben auf unserem Blauen Planeten auswirken. Wer bereitet sie darauf vor? Eine Sachkundestunde über Donau, Rhein und Elbe? Es ist höchste Zeit, in der Schule globale Themen aufzugreifen ... dabei Wissen zu vermitteln und über Werte zu sprechen! Im Rahmen des Spiel- und Lernprogramms „Die Erde mein Zuhause“ widmeten sich am 30. und 31. Mai 2016 450 Grundschüler der Klassenstufe 2 bis 5 im FEZ- Berlin dem Thema „Wasser“. Ziel war es, die Mädchen und Jungen für einen nachhaltigen Umgang mit der kostbaren Ressource zu sensibilisieren. Video- und Fotobeiträge von Partnerschulen aus anderen Ländern veranschaulichten, dass sauberes Trinkwasser nicht überall ein selbstverständliches Gut ist.

Lerninhalte

Tag 1 - Lern- und Kreativangebote

  • Wasser ist Leben – Wasser bedeutet Gesundheit
  • Wasser in der Produktion (virtuelles Wasser)
  • Der Weg des Wassers in Berlin
  • Weltmeere – Lebensraum für Menschen, Tiere und Pflanzen
  • Flüsse – Lebensraum für Menschen, Tiere und Pflanzen
  • Wasser in der Kunst (Schwerpunkt Musik)
  • Wasser in der Religion

Die altersgerechten Workshops vermittelten Wissen und boten gleichzeitig Freiraum, um eigene Wege und Werte für den Umgang mit Wasser herauszufinden. So bestimmten die Kinder z. B. das virtuelle Wasser in Produkten und bestimmten auf einem selbst gestalteten Großbild einen Flussverlauf. Dabei nahmen sie unterschiedliche Positionen vom Energieminister, Städteplaner, Naturschützer, Kapitän bis hin zum Tourismusentwickler ein. Auf spielerische Art erfuhren die Kinder, dass jeder Einzelne für den Schutz des Wassers verantwortlich ist und im respektvollen Miteinander gemeinsam Entscheidungen zu treffen sind.

Zur Bildergalerie "Lernkonferenz 2016 - Tag 1"

Tag 2 - Lernkonferenz

Die Astrid-Lindgren-Bühne verwandelte sich in einen Konferenzsaal. Experten beantworteten Fragen. Marinetaucher und Unterwasserarchäologe Reinhard Öser stellte z. B. den „Meeresboden als Schrottplatz und Schatzkammer“ vor. Thomas Knufmann vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur sprach über die Verschmutzung der Weltmeere durch Plastiktüten. In alle Vorträge wurden die Kinder einbezogen, Aufmerksamkeit durch Vielseitigkeit und Abwechslung erzeugt. So wetteifern die Schüler im Wasserquiz um wertvolle Preise.

Die von Entertainer Karsten Speck vorgetragene Mitmachgeschichte „Theo, Glimmie und Quell Aquaström“ beschrieb auf fantasievolle Art den Wasserkreislauf. Bild- und Laseranimation lockten die Kinder ins Land der Glucksler und veranschaulichten einmal mehr, welchen Gefahren der Kreislauf des Lebens ausgesetzt ist.

Zur Bildergalerie "Lernkonferenz 2016 - Tag 2"

Grussworte

Arbeitsheft

Alle Schüler erhielten ein umfangreiches Arbeitsheft. Damit können sie im Nachhinein Gelerntes wiederholen und vertiefen.

Impressionen