My THEO e.V.

Mit Theo die Welt "aufbuntern"

Vor über zwei Jahrzehnten wünscht sich zum ersten Mal ein Kind bei einer Veranstaltung: „Theo, bleib bei mir!“ Das Theo-Kreativteam wird nachdenklich. Die blaue, kuschelweiche Puppe scheint eine ideale Spielfigur, um soziale, emotionale und kognitive Inhalte zu vermitteln. Schnell stellt sich heraus, dass Theo nicht nur Jüngste, die in der „magischen Phase“ Figuren ohnehin als lebendige Wesen empfinden, begeistert. Ebenso fühlen sich Zehnjährige und selbst Erwachsene von Theo angezogen. Basierend auf dieser Chance entstehen unterhaltsame Spiel-, Lern- und Kreativmodule, die Kitakindern und Grundschüler aktivieren und ihre Entwicklung nachhaltig fördern.

Theos Kreativteam setzt immer wieder neue Impulse, um Kinder länderübergreifend zu bewegen, aufeinander zuzugehen. 2004 sammelt Theo Fantasiegeschichten, die die Lebens(t)räume der kleinen Autoren widerspiegeln. Die Texte werden für Ausstellungen, Hörfunk und TV aufbereitet. Eine Filmzusammenstellung wird mit einem Mitteldeutschen Filmpreis ausgezeichnet.

Wer ist Theo?

Theo, der nach der Legende aus einer Zauberfeder tropfte und magische Kräfte besitzt, bringt Farbe in die Welt. „Aufbuntern“ nennt er das. Der abenteuerlustige Tintenklecks ist ein Fantasiewesen, das in einem fröhlichen Klix-Klex-Land agiert. Gegenspieler ist Corax, der Meister der Finsternis.

Was kann Theo?

Theo ermutigt seine kleinen Freunde, die eigene unmittelbare Lebenswirklichkeit zu erfassen und sie mit der Situation von anderen Gleichaltrigen zu vergleichen. Kinder lernen, sich eigenständig Wissen anzueignen, darauf aufbauend das eigene Verhalten zu überprüfen und Zukunftswünsche zu formulieren.

Wie alles begann

1993 abenteuert Theo erstmals durchs Radio. Autorin Sylvia Hahnisch schickt den fröhlichen Zauberklecks auf Geschichtenreise quer durch Deutschland. Dabei ruft Theo die Hörerkinder auf, ihre Lieblingsplätze zu zeichnen und einander vorzustellen. Die schönsten Bilder werden veröffentlicht.