Mit dem digitalen und globalen Lernprogramm "Die Erde meine Zuhause" stärkt Theo mit seinen Lern-, Spiel- und Kreativangeboten kleine Köpfe und "buntert" die Welt auf.

zukunftsorientiert – länderübergreifend – fantasievoll – nachhaltig

Unsere Projekte

Lernkonferenz 2018 „bunt und gesund“

Mehr erfahren

Delicanto 2018 "Hier isst die Welt"

Mehr erfahren

Lernkonferenz 2017 "Mobilität"

Mehr erfahren

Lernkonferenz 2016 "Wasser"

Mehr erfahren

Brücke der Herzen

Mehr erfahren

Theos Blaue Herzen

Mehr erfahren

The Wall Project

Mehr erfahren

Weltspielplatz

Mehr erfahren

Aussagen und Referenzen

Immer mehr Kinder bekommen Lust, gemeinsam zu lernen. In einer globalen Welt, in der wir immer mehr zusammenrücken, müssen wir uns austauschen, gemeinsam nach Lösungen suchen. Das zukunftsweisende Bildungsprogramm 'Die Erde mein Zuhause' unterstützt bereits die Jüngsten, sich auf die acht Schlüsselkompetenzen für ein lebenslanges Lernen einzustellen.

Johannes Selle Mitglied des Bundestags

Theo inspiriert alle Schüler, Schreiben zu lernen. Und irgendwann können sie auch die ,Goldene Regel’ nicht nur aufsagen, sondern auch schreiben: ,Was Du nicht willst, das man Dir tut, das füge auch keinem anderen zu!’ Wie friedlich könnte die Menschheit sein, wenn sich alle Menschen nach der  ‚Goldenen Regel’, die in allen Kulturen und Religionen zu finden ist, richten würden!

Eva und Dr. Klaus Herlitz United Buddy Bears

Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, international Kinder zusammenzubringen – durch neue Medien und durch die von Ihnen entwickelten Lernprogramme! Ein wichtiger Schritt in die Zukunft, um so schon früh ein besseres Verständnis füreinander und untereinander zu wecken – die Entwicklung zeigt schon jetzt ihren Erfolg!

Inga Maren Otto Stifterin und Mäzenin

Die Umwelt und natürliche Ressourcen zu schonen, ist für uns eine wichtige Kernaufgabe. Doch alleine können wir diese nicht erledigen. Nur gemeinsam erhalten wir unsere Stadt lebenswert. Wenn Ihr zu Hause z. B. Bioabfall trennt oder Eure Eltern für die Zukunft überzeugt, dies zu tun, dann können wir damit viel Gutes tun. Wie aus den Abfällen Gas entsteht, könnt Ihr bei unserem Biogasexperiment bei der Lernkonferenz erfahren. Ich wünsche Euch
dabei viel Freude und gutes Gelingen.

Tanja Wielgoß Vorstandsvorsitzende Berliner Stadtreinigung

Mir liegen die Bedürfnisse unserer jüngeren Generation sehr am Herzen. Deshalb war es mir eine große Freude, Theo zu unterstützen und einen Teil dazu beitragen zu können, die ‚Brücke der Herzen’ zu den Kindern zu schlagen.

Peter Kloeppel RTL Chefredakteur

Ehrgeizig verständigen sie sich mit wenigen Wörtern in fremden Sprachen. Als Reiseleiter begeistert der abenteuerlustige Zauberklecks Theo, der mit seiner Magie die Welt „aufbuntert“, die Kinder. Statt Frontalunterricht mit Vorträgen über Länder und Kulturen setzt Initiatorin Sylvia Hahnisch auf Edutainment und globale Interaktionen. Es gilt, Herz und Verstand anzusprechen. Die Kinder sollen ihre künftige Verantwortung, die Erde als gleichberechtigtes Zuhause aller Menschen zu gestalten, verinnerlichen.

Diplomatisches Magazin

Wir alle brauchen Wasser, um leben zu können. Auf der Welt gibt es leider immer noch viele Länder, in denen sauberes Trinkwasser nicht selbstverständlich ist. Bereits jetzt gibt es viele Länder, die sich darüber streiten, wer das Wasser in Flüssen und Seen an ihren Grenzen nutzen darf. Es ist gut, dass ihr euch Gedanken macht, wie wir das Wasser der Erde in Zukunft gemeinsam und gleichberechtigt nutzen können.

Stephan Steinlein Staatssekretär Auswärtiges Amt

Ich bin sicher, dass das, was die Kinder hier (in Deutschland) in der Schule lernen und in ihrem Herzen tragen, international eine wesentliche Rolle spielt. Kinder können der Gesellschaft das Lächeln, die Offenheit, die Besonnenheit wiedergeben und in die Welt hinaustragen. Es gibt über sieben Milliarden einzigartige Menschen, die die Kinder mit der ‚Brücke der Herzen’ von Berlin aus erreichen könnten.

Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer Arzt und Autor

Es liegt an jedem Erwachsenen, den Gedanken in Kindern zu fördern: Lebe deinen Traum! ... welch ein großartiges Gefühl, über Theos ‚Brücke der Herzen’ zu gehen und die Steine zu betrachten. Fantastischer als der Walk of Fame. Der Walk of Fame anerkennt die Leistung eines Schauspielers. Das, was man der Welt darüberhinaus geben will, wird nicht berücksichtigt. Wir wollen nicht nur in Filmen oder auf Bühnen spielen, sondern versuchen, zu unterrichten und Werte zu vermitteln.

Keith David und Ehefrau Dionne Lea David Schauspieler Hollywood

Ich habe viel über Theos Projekt ‚Brücke der Herzen’ erfahren. In diesem Zusammenhang denkt daran, dass unsere Zukunft von dem abhängt, was heute geschieht ... ich will mit Mahatma Gandhi, einem meiner größten Vorbilder sprechen: ‚Willst Du die Welt verändern, so verändere dich selbst!’

Bob Geldof Rockmusiker, Initiator Band Aid und Live Aid

Liebe Kinder, wir grüßen euch von der ISS. Dieses Jahr feiern wir das 55. Jubiläum des bemannten Raumflugs. Am 12. April 1961 besuchte Juri Gagarin als erster Mensch den Weltraum. Damit begann eine neue Erkenntnisstufe in der Erforschung des rätselhaften und grenzenlosen Weltalls mit seinen Sternen, Planeten und Galaxien. Jeden Tag umkreisen wir 16 mal die Erde. Wir schauen sie uns aus dem Fenster an. Wie stellt ihr euch unseren Blauen Planeten umgeben von dem unendlich weiten Kosmos vor? Gestaltet eure Fantasien und Träume in Bildern!

Jurij Malentschenko, Oleg Skripotschka und Alexej Owtschinin Kosmonauten auf der ISS

Die ‚Brücke der Herzen’ erinnert daran ... bevor wir diese Erde verlassen, ist es unsere Verantwortung, unsere Nachkommen zu stärken, sich dem Licht zuzuwenden. Macht die Welt zu einem besseren Ort für alle Kinder.

Gene Simmons Bassist der Band Kiss und Miteigentümer des Football-Teams LA Kiss

Europa hat viele große und berühmte Flüsse: den Rhein, die Donau, die Themse, den Po, die Seine, die Wolga. Diese Flüsse haben in alten Zeiten die Menschen voneinander getrennt. Sie waren zu breit, um auf die andere Seite zu schwimmen. Boote gab es oft nicht, die mit der starken Strömung fertig wurden. Und so große Brücken konnte noch keiner bauen. Flüsse waren Grenzen. Heute aber sind Europas Flüsse keine Grenzen, sondern verbinden
die Menschen auf unserem Kontinent... Ihr seht: Wasser verbindet uns Menschen in Europa. Ich wünsche Euch viel Spaß bei der Lernkonferenz.

Richard Kühnel Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland

2005 eröffneten wir u. a. gemeinsam die ‚Brücke der Herzen’ im Treptower Park. Auf ihr wurden inzwischen mehr als 50 von Theos ‚Blauen Herzen’ platziert. Die Kinder, die damals die ersten Herzen an Rolf Zuckowski und Herman van Veen überreichten, sind inzwischen erwachsen. Die Kleinen von damals tragen als Große weiter, was sie selbst erlebten: respektvoll aufeinander zuzugehen. Lasst uns Brücken schlagen zwischen Ländern, Kulturen und Generationen.

Karin Rüdiger Centermanagerin Park Center Treptow

Die Erde mein Zuhause

"Die Erde mein Zuhause" ist ein Bildungsmodul, das vorrangig Vorschulkinder und Grundschüler auf ihr Leben im digitalen, globalen Wandel einstellt. Auf dem Weg in die international geprägte Lern- und Arbeitswelt begleitet es die Kinder bei ihrer Identitätssuche und Persönlichkeitsentwicklung, fördert Kompetenzen, bereitet auf ein lebenslanges, selbstständiges Lernen vor, trainiert Kommunikation und Networking.

Bereits der Titel „Die Erde mein Zuhause“ impliziert, dass jeder mitverantwortlich ist, wie sich das Leben auf unserem Planeten gestaltet, weil individuelles Handeln globale Auswirkungen hat.

Mehr erfahren