Eine Fledermausschaukel für den Weltspielplatz Treptower Park

von MyTheo.TV

Das Bezirksamt Treptow-Köpenick und My Theo e.V. führen gemeinsam mit Berlin Recycling eine Crowdfunding-Aktion zur Finanzierung der Fledermausschaukel für den Weltspielplatz durch.

Weitere Informationen und das Spendenformular finden Sie hier: www.berlin-recycling-crowd.de/fledermausschaukel

Worum geht es in diesem Projekt?

Im idyllischen Treptower Park in Berlin, dicht an der Insel der Jugend, die durch die Brücke der Herzen erreichbar ist, hat das Bezirksamt ein Areal erschlossen, auf dem für alle Kinder der Welt eine Begegnungsstätte entsteht. Auf einer ca. 10000m² großen Brachfläche entstand dort die Grundlage für den größten von Kindern erdachten Spielplatz von Berlin, ein Weltspielplatz, der alle Kontinente mit einzigartigen Spielgeräten symbolisch abbilden soll. Die Gestaltung der Grundfläche und die Spielgeräte wurden von Kindern aus 12 verschiedenen Nationen entwickelt. Wenn begeisterte Kinder Spielplätze entwerfen, dann strotzt das Ergebnis vor Fantasie und begeistert nicht nur gleichaltrige Kinder sondern auch die Eltern und andere Erwachsene. So kamen die Kinder zum Beispiel auf die Idee Australien mit einer Fledermausschaukel zu symbolisieren, da sich eine australische Schülerin an die Fledermausschwärme im Abendrot Ihres Heimatlandes erinnerte.

Was passiert mit dem Geld bei Erfolg?

Wir errichten mit den Spenden auf dem "Kontinent Australien" des Weltspielplatzes eine Fledermausschaukel. Die eingenommenen Gelder werden für die fachgerechte Planung und den Bau des Spielgeräts verwendet.

Gesamtbaukosten "Fledermausschaukel": 17.000 Euro
Kostenübernahme durch das Bezirksamt Treptow-Köpenick: - 5.000 Euro
Zwischensumme Projekt: 12.000 Euro
Zzgl. Service-Gebühren fairplaid für das Crowdfunding-Projekt (11% der eingesammelten Gelder): ca. 1.500 Euro
Zielsumme des Crowdfunding-Projekts: 13.500 Euro

Wer steckt hinter dem Projekt?

Das Bezirksamt Treptow-Köpenick & der MyTheo e.V.: Die Mitarbeiter*innen des Bezirksamts haben in den vergangenen Jahren bereits viel Energie in die Umsetzung der Ideen vom Weltspielplatz investiert. Sie haben das Projekt von der ursrünglichen Idee bis zum aktuellen Status gebracht: www.weltspielplatz.de Eine große Rolle spielt dabei auch Theo Tintenklecks, der magische Zauberklecks, die Erfindung von Sylvia Hahnisch, die maßgeblich an der Idee des Projekts beteiligt war. Als Mitstreiterin der ersten Stunde hat sie durch ihr Engagement die Idee von „Die Welt als mein Zuhause“ weltweit mit ihrer Phantasie-Figur Theo Tintenklecks bekannt gemacht und große Künstler, Unternehmer und Prominente für ihre unschätzbare Kinderarbeit ausgezeichnet.

Unsere Vision

Wir hoffen, dass sich möglichst viele, denen das Wohl unserer Kinder und deren Zukunft, in Zeiten von Globalisierung, Effizienzsteigerung und erstarkendem Nationalismus, am Herzen liegt, sich an diesem Projekt beteiligen. Dieser Spielplatz will mehr sein als der größte, kreativste, engagierteste, unkonventionellste, bestgelegenste, von Kindern erdachte Spielplatz. Dieser Spielplatz soll ein Ort der Begegnung gleichermaßen für Eltern und Kinder sein. Ein geschützter Bereich, auf dem das Zwischenmenschliche und das Glück der Kinder im Vordergrund steht. Wo die Kinder etwas über unsere Erde verstehen lernen, wo sie träumen und spielen.

Zurück