1. Preis für 'Fotowettbewerb Weltfrauentag' von betterplace.org

von MyTheo.TV

Danke an alle, die bei dem „Fotowettbewerb Weltfrauentag“ von betterplace.org auf facebook (https://www.facebook.com/betterplace.org/photos/a.10156005781500718/10156005781665718/) für unsere starke Frau Umussy und unser Bildungsprojekt „Die Erde mein Zuhause“ ihr Like gesetzt haben.

WIR HABEN GEWONNEN!

Mit dem Preisgeld wird es möglich, weiterhin den Erfahrungsaustausch der Kinder von Umussys Dorfgemeinschaft im Amazonasregenwald mit unseren Kindern und anderen in aller Welt zu pflegen. In Vorbereitung unserer Lernkonferenz am 05.04.2019 im FEZ-Berlin (https://www.facebook.com/fezberlin/) haben unsere Kinder viele Botschaften von den brasilianischen Kindern erhalten und mit ihren Nachrichten über Abholzung, Klimawandel, Erosion, Trinkwasserschutz etc. Anregungen für das eigene Handeln erhalten.

Unser besonderes Dankeschön geht an Michael Schleusener(https://www.facebook.com/michael.schleusener) und die Netzwerke von Lyra Mojimiriana (https://www.facebook.com/lyramojimiriana) um Carlos Lima (https://www.facebook.com/profile.php?id=100001919543009), Christian Blankenhorn (https://www.facebook.com/christian.blankenhorn) und Umussy Fontes (https://www.facebook.com/umussy).

Wir danken dem Team von betterplace.org, dass es uns ermöglicht hat, an diesem Fotowettbewerb teilzunehmen.

Die Begegnung von Michael mit Umussy

Michael Schleusener, My Theo e.V. begegnete Umussy während seiner Arbeit beim Aufbau der "Theo Academy Amazonas " in Brasilien und war fasziniert von ihrem Einsatz für den Erhalt der indigenen Kultur und dem Schutz des Regenwalds.

Name, Alter und Wohnort der portraitierten Frau/des portraitierten Mädchens?
Umussy (auf indianisch heißt das so viel wie "Freier Vogel"), 29 Jahre, São João de Tupé (Brasilien/Amazonas).

Wo und wie ist sie dir begegnet?
My Theo begleitet seit 8 Jahren soziale Projekte in Brasilien, in deren Fokus insbesondere Kinder und ihr soziales Umfeld stehen. Erst im Oktober des vergangenen Jahres hat Theo im Amazonas die Indianerin Umussy kennengelernt und sich für ein neues Projekt in einer sehr kleinen und überwiegend indigenen Dorfgemeinschaft begeistern lassen. Eine magische Begegnung mit einer jungen, bezaubernden, inspirierenden und starken Frau.

Warum ist sie ein Vorbild für dich?
Die Lebensbedingungen innerhalb der Dorfgemeinschaft sind alles andere als einfach. Trotzdem hat Umussy immer auch den Weitblick über ihre Familie, über die Sorgen des Alltags hinaus. Der tägliche Einsatz für den Erhalt der indigenen Kultur und der sehr gefährliche Kampf zum Schutz des Regenwaldes hat Theo beeindruckt, denn dieser Einsatz kommt letztlich uns allen zugute.

Was wünscht du ihr für ihre Zukunft?
Ich wünsche Umussy, ihren Kindern und dem ganzen Dorf, dass sich ihr Kampf - und es ist umso mehr unter den aktuellen politischen Bedingungen ein Kampf - und ihr Engagement auszahlen werden und sie sich an der Lebensfreude und am Lachen ihrer Kinder in einer intakten Umgebung erfreuen kann. Unser Team wird sie und das Projekt jedenfalls weiter unterstützen.

Zurück