Meine Welt ist bunt

von MyTheo

Unter dem Motto „Meine Welt ist nicht dunkel – sie ist kunterbunt“ gibt vom 29.09. bis 14.10.2018 eine Ausstellung im Park Center Treptow, Einblicke in das Leben und Schaffen von Silja Korn. Die junge Frau ist vollblind. In ihrer Freizeit ist sie künstlerisch tätig – malt, fotografiert, schreibt Geschichten – und engagiert sich im Bildungsprogramm „Die Erde mein Zuhause“.

Sie ist von Beruf Erzieherin, die erste blinde Erzieherin mit „Staatlicher Anerkennung“ in Deutschland. Als sie mit 12 Jahren aufgrund der fortschreitenden Erblindung in die Blindenschule wechseln musste, tat sie sich schwer mit dem Erlernen der Blindenschrift. Die Bücher der taubblinden Helen Keller gaben ihr Mut und Zuversicht, die Blindenschrift lesen und schreiben zu lernen. Sie beschloss, sich später für blinde und taubblinde Menschen zu engagieren. Im Januar 2017 wurde die gemeinnützige „Silja Korn“- Stiftung gegründet. Sie setzt sich für die Unterstützung von blinden und taubblinden Menschen – meist Kindern – ein. Was Silja Korn inspiriert, künstlerisch tätig zu werden, erklärt sie so: „Unterschiedliche Ursachen führen dazu, eine Kurzgeschichte zu schreiben oder ein Bild zu malen. Es kann sein, dass mich ein Thema, eine Frage oder eine Lektüre intensiv beschäftigen. Manchmal nehmen mich Geräusche, Gerüche, Gefühle, und Atmosphären gefangen oder Wünsche machen sich in mir breit. Ich lasse die Eindrücke reifen, bis ich anfange, sie vor meinem inneren Auge zu sehen. Dann bringe ich meine Emotionen in Worten oder Farben auf Papier oder Leinwand und mache sie für andere sichtbar. Es ist eine Art Seelenwanderung, bevor ich am Ende ein Ergebnis in Händen halte und es mit anderen teilen kann.“

Zur Ausstellungseröffnung ist Silja Korn am 29. September von 14.00 bis 17.00 Uhr persönlich zu Gast im Park Center Treptow und gibt Einblicke in ihren Alltag. Darüberhinaus können die Besucher testen, wie sie ohne visuelle Wahrnehmung Situationen meistern. Im Dunkelzelt bzw. mit verbundenen Augen gilt es Figuren zu malen, Gegenstände zu erkennen oder auch eine Schleife zu binden. Beim „Quizzen um globales Wissen“ spielen sie mit der sympathischen, lebensfrohen Frau, lernen einen Würfel für Blinde kennen und wetteifern um die richtigen Antworten. Schlagerstar Undine Lux begleitet die Veranstaltung mit Musik – Momente die Blinde und Sehende gleichermaßen verbindet.

Die Ausstellung ist Teil der Aktion „Augenlicht“ im Rahmen von „Berlin leuchtet“.

Zurück