Guinnessbuch der Rekorde - Hände für Kinderrechte

Theo wird das Maskottchen vom Berliner Spreepark und tritt täglich unterm Riesenrad auf. Im Mai erscheint eine CD mit dem Titel „Theo Tintenklecks und die Geschichte von der Angst“. Drei Musikvideos werden gedreht. „Immer wieder Sonntags“ ist Theo im Juli und August Gast in der ARD-Show auf dem BUGA Gelände in Magdeburg. Auch in diesem Sommer finden Eurocamps in Sachsen-Anhalt, Dänemark und Tschechien statt. Immer mehr Teilnehmer aus ganz Europa verbringen gemeinsam erlebnisreiche Tage. Spenden ermöglichen in diesem Jahr ca. 1.000 Kindern aus sozial schwachen Familien , in die Ferien zu fahren, u. a. erspielt Wolfgang Lippert für Theos Aktion „Kinder Ferien schenken“ in der ZDF Sendung „Der große Preis“ 20.000 DM. Kinder und Betreuer aus dem Blindenzentrum Sarajevo bedanken sich mit folgendem Brief: „Wir sind gesund und erholt und mit vielen schönen Eindrücken zurückgekehrt. Das bosnische Fernsehen hat unsere Ankunft aufgenommen. Wir haben den Journalisten von den herrlichen Ferientagen in Deutschland erzählt. Das Zusammentreffen mit Kindern aus anderen Ländern war ein großartiges Erlebnis.“ In den Sommermonaten malen auf Anregung von Theo mehr als 30.000 Kinder verschiedener Nationen ihre Hände auf Stoff. Um die Gemeinsamkeit aller Kinder zu verdeutlichen, ziehen sie am 9.9.1999 über eine Strecke von 5.603,7.km vom Spreepark in Berlin-Treptow bis zum Roten Rathaus am Alexanderplatz die „Längste Kinderhände-Wimpelkette der Welt“ und erhalten damit einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde. Im Dezember nimmt Theo an einer Weihnachtsparade vom Gendarmenmarkt durchs Brandenburger Tor über den Potsdamer Platz bis zum Ku’Damm teil.

< 2000  |  Zur Übersicht  |  1998 >