Theos Blaue Herzen

Das Thema „Gewalt an Schulen“ sorgt zunehmend für Schlagzeilen. Entsetzt blicken 2000 alle auf die Nachricht über den Mord an einer Lehrerin in Meißen. Negativmeldungen über den Schulalltag rücken in den Mittelpunkt. Positive Beispiele für das gute Miteinander der Generationen werden kaum vorgestellt. Genau hier setzt die Aktion „Blaue Herzen für Kinderfreundlichkeit“ an, die kurz nach der Schreckensnachricht aus Meißen ins Leben gerufen wird. Am 29.02.2000 werden unter der Überschrift „Blaue Herzen für Kinderfreundlichkeit“ erstmals Erwachsene, die sich besonders für Kinder engagieren, ausgezeichnet. Die Auftaktveranstaltung findet im Park Center Treptow statt. Zu den ersten Erwachsenen, denen Theo sein „Blaues Herz“ überreicht, gehört Claudia Bardenhewer, Leiterin von UNICEF in Berlin. Gleichzeitig verkauft Theo an diesem Tag selbstgebackene blaue Herzen. Den Erlös von 2.900 DM spendet er am Abend in der ZDF-Show „Der geschenkte Tag“ an UNICEF. Für die Aktion „Blaue Herzen“ gewinnt Theo den MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt, den General Anzeiger Sachsen-Anhalt sowie Mc Donalds als Partner. Siegfried Helias (MdB) wird Schirmherr. Gemeinsam werden in diesem Jahr 50 Auszeichnungen vergeben. Ab Mai erscheint im GENERAL ANZEIGER Sachsen-Anhalt wöchentlich eine Kinderseite mit Theo Tintenklecks. Dort wird die Geschichte der Erwachsenen veröffentlicht, die von den Kindern für ein „Blaues Herz“ ausgewählt wurden. Im Zeichen der „Blauen Herzen“ steigen auf dem Berliner Ku’damm zum Europafest blaue Luftballon-Herzen in den Himmel. An ihnen hängen Kinderbriefe mit Wünschen für die Zukunft. Auf dem Berliner Fernsehturm gibt es die erste „Blaue Nacht“.

Die CIP Europakita in Berlin-Charlottenburg erhält den Namen „Theo Tintenklecks“. Kinder verschiedener Nationalitäten werden hier nach dem Motto „miteinander spielen – lernen – leben“ betreut.

Ab Oktober tritt Theo live gemeinsam mit der Blue Heart Family, einer Comedy Family bestehend aus drei Generationen auf.

Im Dezember spielt er mit Kindern in Berlin seine erste Weihnachtsrevue.

< 2001  |  Zur Übersicht  |  1999 >